unbekannter Gast

Sumpfschildkröte/Emys orbicularis#

Sumpfschildkröte
Sumpfschildkröte
Bild © Professor Herbert Schliefsteiner

Klasse: Kriechtiere/Reptilia

Ordnung: Schildkröten/Testudines

Familie: Süßwasserschildkröten/Emydidae


Beschreibung: Größe bis 25cm. Sie sind vorzügliche Taucher und Schwimmer mit glattem, schwach gewölbtem Rückenpanzer und Schwimmhäuten zwischen den Zehen. Die Oberseite ist grünlichschwarz mit gelben Punkten. Die Platten des Rückenpanzers sind mit radial ausstrahlenden gelben Linien gezeichnet. Die Unterseite ist gelblich mit dunklerer Fleckung. Beim Männchen ist der Bauchpanzer stärker eingedellt und der Schwanz ist länger.

Lebensweise: Die Nahrung wird schwimmend oder tauchend erbeutet und meist unter Wasser verschlungen. Sie sonnen sich gerne am Ufer. Bei Gefahr tauchen die scheuen Tiere sofort unter. Von November bis März halten sie Winterschlaf im Schlamm.

Paarung: Paarungszeit ist im Mai. Nach 4-6 Wochen legt das Weibchen 3-15 rundliche, kalkschalige Eier in ein selbst gegrabenes Loch in Wassernähe und deckt sie mit Erde ab. Anfang September schlüpfen die 2cm langen Jungen. Ihr kreisrunder Panzer ist weich und dunkelgrau.

Lebensraum: Sie bewohnen stille, schlammige Gewässer mit üppigem Pflanzenwuchs. Sie waren in Mitteleuropa verbreitet und häufig. Durch Zerstörung ihres Lebensraumes (Flussregulierung, Entwässerung, ...) und Verfolgung (beliebte Fastenspeise) wurde sie völlig ausgerottet. Letzte Verteter diese Bestände leben in Niederösterreich. Tierliebhaber setzten immer wieder Sumpfschildkröten aus, die sich oft jahrelang hielten. Jedoch fallen sie meist ihren Feinden, Ratten, Krähen, Elstern oder kalten Wintern zum Opfer.


Pflanze links im Bild: Gemeiner Froschbiss#