unbekannter Gast

Gurlarnella waltli Bitner & Schneider 2009#



© Wolfgang Danninger
© Wolfgang Danninger

© Wolfgang Danninger
© Wolfgang Danninger
Beschreibung: 1. Bild Gurlarnella waltli
2. Bild: Armgerüst dieser Entenmuschel, dieses filigrane Teil ist nur sehr selten erhalten geblieben.
Die neue Art Gurlarnella wurde nach dem Fundort Gurlar in Niederbayern benannt.

Zeitalter: Ottnangien

Fundort: Bez. Schärding,mehrere Fundstellen.

Vorkommen: In küstennahen Lebensräumen zusammen mit Seepocken häufig.

Größe: 2 cm das Exemplar auf dem Foto. Es kommen aber doppelt so große Schalen vor.

Sammlung: Danninger