unbekannter Gast

Patella Napfschnecken#

Inhaltsverzeichnis


Erklärender Text
Allgemeine Informationen zum Fossil
Kategorisierung?/Familie?

Patella sp.#

Patella
© Wolfgang Danninger


Beschreibung: Napfschnecke sehen eher Muscheln ähnlich, da sie kein gewundenes Gehäuse besitzen sondern einen schüsselartigen Napf. Sie sind heute im Mittelmeer häufig im Gezeitenbereich zu finden, wo sie fest angesaugt auf Felsen sitzen. Sie werden als Nahrungsmittel gesammelt. Sie sitzen so fest, dass sie nur mit einem Messer gelöst werden können. Täglich wird der gleiche Ruheplatz aufgesucht, an dem sich der Umriss der Schale anpasst. Nachts sind sie unterwegs und weiden Algenrasen auf Steinen ab.

Zeitalter: Tertiär-Ottnangien

Fundort: aus den Grobsanden der Innviertler Schichtenserie, Diersbach

Größe: 2,5 cm

Anmerkungen: Napfschnecken leben in Küstennähe,in der Gezeitenzone.Neben Patella gibt es andere Arten wie Fissurella, Emarginulla oder Calyptraea.

Sammlung: Danninger