unbekannter Gast

Der deutsche Einmarsch 1938#

Der deutsche Einmarsch 1938

In einem Treffen mit Hitler musste Bundeskanzler Schuschnigg unter massiven Drohungen der Aufnahme von Nazis - die Partei war freilich weiterhin illegal - in sein Kabinett zustimmen. Als Schuschnigg Kontakte mit der verbotenen Linken suchte und eine Volksabstimmung ausschrieb, beschloss Hitler die schon vorbereitete Besetzung Österreichs. Es fiel dabei kein Schuss - Schuschnigg war mit den Worten „Ich weiche der Gewalt" zurückgetreten.