unbekannter Gast

Erster Weltkrieg - die Südfront#

Erster Weltkrieg - die Südfront

Italien, obwohl formell Bündnispartner Deutschlands und Österreichs, trat 1915 in den Krieg gegen sie ein, weil die Territorialversprechungen des Westens größer waren als die Zugeständnisse, die die Monarchie machen wollte. Schwere Stellungskämpfe im Gebirge kennzeichneten den Krieg, 1916 konnten die Italiener Görz erobern, dann unterlagen sie in den Isonzoschlachten, und die Österreicher drangen bis an die Piave vor und standen noch bei Kriegsende mitten im Feindesland.