unbekannter Gast

...keine Artikel vorhanden!

Das Werden der Steiermark#

Steiermark


Die nach dem Sieg über die Ungarn errichtete Karantanische Mark, seit 976 Kärnten unterstellt, ist das Herzstück der späteren Steiermark. Den Ungarn wurde im Krieg von 1043 deren Osten und die Grafschaft Pitten abgenommen. Das Land erhielt den Namen von Steyr, der Stammburg des Herrscherhauses der Traungauer. 1180 wurde die Steiermark Herzogtum, 1192 fiel sie an die Babenberger. Unter dem Böhmenkönig Ottokar wurden Pitten und der Traungau Österreich zugeschlagen. 1919 fiel die Südsteiermark an Jugoslawien, 1941 kam sie noch einmal kurzfristig zum „Reichsgau Steiermark".