unbekannter Gast

Rosa damascena Damaszener Rose#


Familie Rosaceae
Gattung Rosa

Rosa damascena Damaszener Rose
#

Comte_de_Chambord.jpg
Portlandrose Comte de Chambord © Wolfgang Danninger


Name und Geschichte: Damaszener Rosen sollen mit den Kreuzzügen nach Europa gekommen sein. Es sind Hybriden von Rosa gallica mit Rosa phoenicea. Diese Rosen blühen wie die anderen Historischen Rosen
nur einmal. Es gibt aber unter den Damaszenern bereits eine zweimalblühende Rose, die aus einer Kreuzung von Rosa gallica mit Rosa moschata entstanden ist.
Zu den Damaszener Rosen werden auch die Portlandrosen gezählt, die Hybriden von Damaszener, Essigrosen und Rosa chinensis sind. Sie haben eine zweite Blüte im Herbst. Auf dem Foto eine Portland Comte de Chambord.

Beschreibung:Sehr oft sind die Blüten geviertelt. Eine Anordnung der Blütenblätter, die in der Blüte eine Viertelteilung erkennen lässt.

Kultur: sie sind problemlos, bei längeren Regenperioden während der Blütezeit geht die Knospe nicht mehr auf, da die äusseren Blütenblätter verderben und ein Öffnen verhindern.

Verwendung:: Gartenpflanzen, Heckenpflanze

Arten:
Trigintipetala , die bekannte Ölrose Kazanlik, aus der das Rosenöl gewonnen wird.
Isphahan, vor 1832 gezüchtet, Blüte rosa
Comte de Chambord, 1860 entstanden,gut duftende, rosa Blüte
Rose de Resht eine für Damaszener Rosen ungewöhnlich dunkle Rosafärbung
Versicolor, auch Rose von York and Lancaster genannt, die um 1551 entstanden ist.
siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Rosa_damascena