unbekannter Gast

Goldlack#


Familie Cruciferae
Gattung Cheiranthus

Cheiranthus cheiri Goldlack#

Cheirantthus
© Wolfgang Danninger

Name und Geschichte: Cheiranthus setzt sich aus 2 Wörtern zusammen: anthus kommt aus dem Griechischen und bedeutet Blume, cheiri wird vom arabischen Wort Kairi, das duftend bzw Gold bedeutet, abgeleitet. Sie wurde als Duftpflanze geschätzt, als sie im 12. Jahrhundert nach Mitteleuropa gekommen ist, wurde diese Pflanze Gelbveilchen genannt. Es sind viele Sorten in unterschiedlichen Blütenfarben, gefüllte Blüten und auch mit größeren Blüten als die Wildform im Lauf der Jahrhunderte gezüchtet worden.

Beschreibung: Das Foto zeigt eine recht ursprüngliche Form des Goldlacks Cheiranthus cheiri. Er blüht im Frühling. Es gibt Sorten in unterschiedlichen Höhen bis zu 70 cm. Er ist zweijährig, blüht im 2. Jahr.

Kultur: Die Pflanzen müssen immer wieder ausgesät werden, da sie nach der Blüte im 2. Jahr meistens verschwinden. Braucht normale Gartenerde, Sonne. Niedrige Sorten eignen sich für Topfkultur. In strengen Wintern können die Pflanzen ausfrieren oder bei zu viel Nässe verfaulen.

Verwendung: Duftpflanze, Gartenpflanze, Schnittblume