unbekannter Gast

Paeonia Pfingstrosen#

Name und Geschichte:Paion war der griechische Gott der Medizin. Er hat mit der Pfingstrose eine Wunde Plutos geheilt. Die Gattung Paeonia umfasst über 30 Arten, die in den gemäßigten Zonen der Nordhalbkugel vorkommen.
Sie sind seit langer Zeit in Kultur. In Europa war es P.officinalis, die auch Bauernpfingstrose genannt wird, die schon sehr früh kultiviert wurde. Sie war die anfangs erwähnte Heilpflanze Paions, daher auch der botanische Name officinalis.
Von den asiatisschen Pfingstrosen ist P.lactiflora die bekannteste.
Beide sind Staudenpfingstrosen, die im Herbst einziehen.
In Ostasien gibt es neben den Pfingstrosen mit staudenförmigen Wuchs auch Gehölze, die Baum- oder Strauchpaeonien.


Familie Paeoniaceae
Gattung Paeonia

Paeonia lactiflora Edelpaeonien#

Paeonia_Victoire_de_la_Marne
Victoire de la Marne © Wolfgang Danninger


Geschichte: Die Wildart ist kaum in Kultur, dafür gibt es aber sehr viele, meist gefüllte Sorten. Ungefüllte Lactiflora Hybriden sind recht selten.

Beschreibung:Sie ist von der europäischen Bauernpfingstrose leicht im Austrieb zu unterschieden, da dieser sehr zart und dünn im Gegensatz zu den dicken, kräftigen Trieben der Bauernpfingstrose ist. Auch ist die Blüte ca 2 Wochen später.

Kultur: Gute Gartenerde, nicht zu trocken, sonniger Standort

Verwendung:Gartenpflanze

weitere Sorten:

Paeonia_lactiflora_ungefüllt
ungefüllt© Wolfgang Danninger
Paeonia_lactiflora
© Wolfgang Danninger
Paeonia_lactiflora_alba
© Wolfgang Danninger

Paeonia officinalis L. Bauernpfingstrose
#

Paeonia mas L "männliche" Pfingstrose#

Paeonia_mas
© Wolfgang Danninger


Geschichte: Die Wildart ist nur bei Pfingstrosenliebhabern in Kultur.

Beschreibung:Sie unterschweidet sich nur wenig von der Bauernpfingstrose P.officinalis und zwar in der Zahl der Fruchtblätter und der Blattform.

Kultur: Gute Gartenerde, , sonniger Standort

Verwendung:Liebhaberpflanze

Paeonia tenuifolia L.#

Paeonia_tenuifolia
© Wolfgang Danninger


Geschichte: Diese Stauden-Pfingstrose stammt aus Südosteuropa-Kleinasien.

Beschreibung:Charakteristisch sind die stark geschlitzten Blätter. Sie bleibt mit ca 40 cm relativ klein. Neben der rot blühenden Wildform gibt es gefüllte Blüten und eine Sorte mit einer rosa Blüte. Durch Kreuzung mit der Edelpfingstrose entstand die Hybride x smouthii Lem., die etwas höher wird und mehr Blüten pro Stängel ausbildet.

Kultur: Gute Gartenerde, sonniger Standort

Verwendung:Gartenpflanze, Steingarten

Paeonia peregrina#

Paeonia_peregrina
© Wolfgang Danninger


Geschichte: Stauden-Pfingstrose aus dem Balkan und von Italien

Beschreibung:Staudenpfingstrose mit scharlachroten Blüten. Einige Sorten wie Fire King oder Sunbeam in Kultur.

Kultur: Gute Gartenerde, sonniger Standort

Verwendung:Gartenpflanze, Liebhaberpflanze

Paeonia veitchii Lynch#

Paeonia_veitchii
© Wolfgang Danninger


Geschichte: Stauden-Pfingstrose aus den Bergen Westchinas

Beschreibung:Charakteristisch sind die geschlitzten Blätter. Die Wildform hat rote Blüte. Es gibt eine Sorte, wie auf dem Bild mit einer weißen Blüte.

Kultur: Gute Gartenerde, sonniger Standort

Verwendung:Gartenpflanze

Paeonia delavayi Franchet#

Paeonia_delavayi
© Wolfgang Danninger


Geschichte: Strauch-Pfingstrose aus China

Beschreibung:Die roten Blüten sind im Verhältnis zur Größe der Pflanze recht klein. Die Blätter sind tief geschlitzt

Kultur: Gute Gartenerde

Verwendung:Gartenpflanze, Liebhaberpflanze

Paeonia suffruticosa Strauchpfingstrose#

Paeonia_suffruticosa
© Wolfgang Danninger
Paeonia_Kinkaku
Kinkaku © Wolfgang Danninger
Paeonia_Sabine_kiku
Kiku © Wolfgang Danninger
Paeonia_suffructicosa
© Wolfgang Danninger


Geschichte: Strauch-Pfingstrosen sind in China schon Jahrhunderte in Gartenkultur. Es gibt viele Sorten. Europäische Züchter haben weitere Sorten geschaffen.

Beschreibung:Diese kleinen Gehölze werden bis ca 1,8 m hoch. Die meisten sind recht winterhart.

Kultur: Gute Gartenerde

Verwendung:Gartenpflanze

Paeonia rockii Rocks Strauchpfingstrose#

Paeonia_rockii
Wolfgang Danninger


Name und Beschreibung:Diese Strauchpfingstrose ist nach dem amerikanischen Pflanzensammler Rock benannt. Die Pflanze ist ähnlich einer Paeonia suffruticosa, vielleicht nur eine Unterart. Sie ist robuster und unterscheidet sich durch dunklen Basalflecken auf dem Blütenboden. Die original Rockpäonie wächst in Highdown Sussex. Meistens sind Hybriden in Gartenkultur.

Kultur: Gute Gartenerde

Verwendung:Gartenpflanze

Weiterführendes#