unbekannter Gast

Muscari Traubehyazinthen
#

Name und Geschichte: Hegi schreibt, dass Muscari aus dem arabischen Wort muscarini abgeleitet wäre, das Moschus bedeutet.


Familie Liliaceae
Gattung Muscari
Nmae: Der botanische Name soll arabischen Ursprungs sein. Muscarini ist der Moschus.

Muscari racemosum L. (M. neglectum, M. atlanticum) Traubenhyacinthe#

Muscari
© Wolfgang Danninger


Beschreibung: Zwiebelgewächs mit schönen blauen, duftenden Blüten, Zähnchen anfangs weiß in kurzen Trauben. M. racemosum L. (M.neglectum) ist im Weinbauklima verwildert. Wird bis 20 cm hoch, hat dünne, im Querschnitt fast runde, schlaff wirkende Blätter. Blüte dunkelblau, weißer Rand. Es gibt auch eine Sorte mit weißen Blüten.

Kultur: normale Gartenerde, Pflanze neigt zum Wuchern

Verwendung: Frühlingsblüher

Muscari comosum L. Schopfige Hyazinthe#

Muscari comosum
© Wolfgang Danninger


Beschreibung: Es ist meistens die Sorte Plumosum mit einem federbuschförmigen Blütenstand in Kultur.Die Sorte Monstrosum ist heute sehr selten.Sie sieht wie ein kleiner Karviol aus. Sie sind seit ca 1600 in Kultur. Auch eine weiße Sorte besteht.

Kultur: normale Gartenerde, trockener Standort

Verwendung: Frühlingsblüher, Die Zwiebeln der Wildform werden im Mittelmeerraum gegessen.
weitere Arten:
M. armeniacum Blüte duftet nach Moschus. Sie ist kobaltblau mit weißem Rand. In Gartenkultur sind einige Sorten: Blüten normal blau, aber auch weiß und gefüllt ( Blue Spike).
M. aucheri Boiss ( M.tubergenianum Th.Hoog) aus Persien, hat weiße Zwiebeln, Wuchshöhe bis 15 cm ( Blüte bis 20 cm hoch in dichten 10 cm langen Rispen), obere Blüten hell untere dunkler blau, Zähnchen weiß, Mitte April, seit 1940. Sorte White Beauty
M. botryoides L. Straußhyazinthe, weiße, eiförmige Zwiebeln, verwildert, Blätter und Blüten 20 cm, fast runde Blüten, duftlos, dunkelblau mit weißen Saumrand. Blühzeit: April-Mai Sorte Album, Carneum, seit Mittelalter in den Gärten.
M. latifolium Krk graubraune, große Zwiebeln, bis 3 cm breite Blätter, 25 cm hoch Blüte locker, im April
M.macrocarpum aus Griechenland mit duftenden, gelben Blüten im unteren Bereich. Blüte oben steril und violett. Winterschutz!.

Muscari azureum Fenzl#

Muscari_alba.jpg
© Wolfgang Danninger


Beschreibung:Die Pflanze stammt aus Anatolien, hat kleine braune Zwiebel, die Blätter sind schmal, Blüte unten nicht verengt, Blütenstand bis 20 cm hoch, himmelblau, aber auch eine weiße Sorte "Album"

Kultur: normale Gartenerde, feuchter Standort

Verwendung: Frühlingsblüher,