unbekannter Gast

Adalbert der Leichtfertige#

Adalbert der Leichtfertige
Albrecht der Leichtfertige, ein angeblicher Sohn des Markgrafen Ernst des Strengen, ist eine legendäre Figur. Die erste Nachricht seiner Existenz findet sich in Jans Enikels Fürstenbuch, von dort wird sie auch von Leopold Stainreuter in seine "Chronik der 95 Herrschaften" übernommen. Obwohl Sunthaym dieser Quelle gegenüber sehr mißtrauisch war, übernahm er die falsche Nachricht. Zusätzlich wurde auch eine grausame Geschichte erfunden, nach der es schließlich zur Auseinandersetzung zwischen den beiden Brüdern Leopold II. und Albrecht bei Mailberg gekommen sein soll, eine Abänderung der wirklichen Schlacht von 1082. Als Strafe muß nach dieser Geschichte Leopold von Albrecht die Markgrafschaft nochmals als Lehen empfangen, was rechtlich unmöglich gewesen wäre. Diese angebliche Lehensübergabe ist auch hier zu sehen, Leopold kniet vor seinem Bruder Albrecht. Im Hintergrund ist die Burg Pernegg dargestellt, in der Albrecht angeblich wohnte.