unbekannter Gast

Herzog Heinrich II. Jasomirgott#

Herzog Heinrich II
Herzog Heinrich II. Jasomirgott (1141-1177), ein Sohn des Markgrafen Leopold III., wurde nach dem Tod seines Bruders Leopold IV. im Jahre 1141 Herzog von Bayern und Markgraf von Österreich. Die Babenberger waren durch die Streitigkeiten zwischen Staufer und Welfen mit Bayern belehnt worden. Als nun unter Kaiser Friedrich I. eine Aussöhnung mit den Welfen erfolgte, wurde Bayern an diese wieder zurückgegeben und als Entschädigung dafür die Markgrafschaft Österreich im Jahre 1156 zum Herzogtum erhoben.

Heinrich II. nahm am zweiten Kreuzzug teil, die Fahrt der österreichischen Kreuzzugsteilnehmer über das Meer ist hier dargestellt, wobei viele technische Einzelheiten der Schiffe gut zu erkennen sind. Im Hintergrund ist die älteste Ansicht der, noch romanischen, Schottenkirche in Wien gezeigt. Heinrich hatte seine Residenz nach Wien verlegt und in der Nähe seiner Burg das Schottenkloster gegründet.