unbekannter Gast

Johann Weichard Valvasor#

Johann Weichard Valvasor
Der Historiker, Topo- und Ethnograph Johann Weichard Valvasor wird am 28. Mai 1641 in Laibach geboren. Er stammt aus einer italienischen Adelsfamilie und begibt sich daher 1666 nach seinem Studium der Sitte der Zeit entsprechend auf eine Bildungsreise durch Italien, Frankreich und Deutschland bis nach Afrika. Auf seinen Reisen fertigt er zahlreiche Zeichnungen und Skizzen von Burgen, Schlössern und Naturdenkmälern, auch aus dem Raum seiner engeren Heimat, an. Als er für den Raum Krain eine ansehnliche Anzahl an Entwürfen fertig hat, geht er daran eine "Topographia Ducatus Carolinae modernae" zu realisieren. Die Blätter werden in der eigens dafür in seinem Schloß Wagensberg eingerichteten Werkstatt unter anderem vom Illustrator und Kupferstecher Andreas Trost, der auch an Vischers Steiermark-Topographie mitarbeitete, gestochen.1679 erscheint das Buch, in dem auch viele Orte des heutigen Bundeslandes Kärnten abgebildet sind.

Die Werke Valvasors sind aber nicht nur durch die Abbildungen von großem Interesse gewesen und heute noch eine reiche Quelle für Historiker. Er legt auch im Text Wert auf eine kulturgeschichtliche und wirtschaftshistorische Darstellung der Orte. Valvasor stirbt am 19. September 1693.