unbekannter Gast

500 Schilling - Hügellandschaft (1995) #

Nennwert:500 SchillingLegierung:Ag 925
Währung:SchillingDurchmesser:37 mm
Ausgabetag:03.05.1995Außer Kurs seit:31.12.2001
Feingewicht:22,2 gRand:glatt mit vertiefter Randschrift

500 Schilling - Hügellandschaft (1995)
Künstlerische Gestaltung: Herbert Wähner

   
500 Schilling - Hügellandschaft (1995)
Künstlerische Gestaltung: Herbert Wähner

Kompakt vereint präsentieren sich die Markenzeichen des Hügellandes: fruchtbare Felder, Obst- und Weingärten erstrecken sich über die Landschaft um Schloß Stainz. Von prächtigen Kürbissen umgeben, wacht inmitten ein "Klapotetz" über die Ernte dessen Klopfgeräusche im Sommer und Herbst die gesamte Hügellandschaft lautmalerisch unterstreichen. Das langspeichige Windrad wurde ursprünglich von slowenischen Weinbauern konstruiert und soll Vögel und Wühlmäuse fernhalten.

Zur Erntezeit sind auch heute noch die Frauen auf den Feldern beim Kürbisputzen zu beobachten. In mühevoller Arbeit werden die fettreichen Kerne für die Kernölgewinnung gesammelt, während der Rest als Dünger für die Felder und zur Viehfütterung verwendet wird. Das Hügelland lädt ein, teilzuhaben an dem, was die Früchte des Landes zu bieten haben. Eine "Knopferlharmonika" ist immer zur Hand - und oft endet, was als Arbeitstag begonnen hat, in einem geselligen Volksfest.

Hügellandschaft (pdf)

© Mit freundlicher Genehmigung der Münze Österreich AG