unbekannter Gast

500 Schilling - Der Kunstschmied (1997) #

Nennwert:500 SchillingLegierung:Ag 925
Währung:SchillingDurchmesser:37 mm
Ausgabetag:20.03.1997Außer Kurs seit:31.12.2001
Feingewicht:22,236 gRand:glatt mit vertiefter Randschrift

500 Schilling - Der Kunstschmied (1997)
Künstlerische Gestaltung: Thomas Pesendorfer

   
500 Schilling - Der Kunstschmied (1997)
Künstlerische Gestaltung: Thomas Pesendorfer

Vor dem Kornmesserhaus in Bruck an der Mur steht dieser steirische Ziehbrunnenmit dem prachtvollen Schmiedeeisenkorb. Das Haus, beeinflußt von venezianischen Modellen, ließ der Eisenhändler Pankratz Kornmess in der Zeit von 1495-1505 bauen. Der Brunnen stammt aus dem Jahr 1626. Eine nachbildung finden wir im Garten des Österreichischen Museums für angewandte Kunst in Wien. Den Gesetzen der Graveurie entsprechend, wurden die Ornamente auf der Münze vereinfacht.

Das traditionelle Bild des Kunstschmieds wurde hier glänzend realisiert. Der Meister ist hemdsärmlig im wahrsten Sinne des Wortes, hat aber ein feinsinniges Gesicht. Wuchtig, dabei mit viel Gefühl läßt der Kunstschmied den Hammer niedersausen. Auf dem Amboß entsteht ein Gebilde aus Eisen, reich an Ornamenten. Im Hintergrund sehen wir die Esse mit dem Feuer, das anheimelnd lodert. Klar und lebendig - wie Kunstschmiedearbeiten selbst - ist diese Darstellung.

Der Kunstschmied (pdf)

© Mit freundlicher Genehmigung der Münze Österreich AG