unbekannter Gast

500 Schilling - Burg Hochosterwitz (2000) #

Nennwert:500 SchillingLegierung:Ag 925
Währung:SchillingDurchmesser:37 mm
Ausgabetag:10.05.2000Außer Kurs seit:31.12.2001
Feingewicht:22,236 gRand:glatt mit vertiefter Randschrift

500 Schilling - Burg Hochosterwitz (2000)
Künstlerische Gestaltung: Andreas I. Zanaschka

   
500 Schilling - Burg Hochosterwitz (2000)
Künstlerische Gestaltung: Thomas Pesendorfer

Das Ansteigen der Mauern mit den 14 Toren der Burg wurde von Andreas Zanaschka, dem Gestalter dieser Seite, sehr anschaulich angedeutet. Hoch oben ragt die stolze Festung in den Himmel. Wie in der ganzen Serie fügt sich die speziell gestaltete Schrift ins Bild. Dem wuchtigen Bau zugeordnet steht der Burgname: Hochosterwitz. Mitte bis unten links ergibt sich ein eigenes Schriftfeld mit den Worten: Republik Österreich 500 Schilling. Am rechten unteren Rand erscheint das wichtige Ausgabejahr 2000.

Da Walther von der Vogelweide um 1200 in der Gegend weilte, ging Thomas Pesendorfer, der diese Seite entwarf, davon aus, dass der berühmte Minnesänger auch Gast dieser Burg war. Vorlage war ihm die Abbildung in der Liederhandschrift "Codex Manesse". Allerdings wurde der Sänger aus der Natur in eine Hofatmosphäre versetzt, wo ein Herrscherpaar seinem Vortrag lauscht: eine faszinierende, mittelalterlich anmutende Darstellung.

Burg Hochosterwitz (pdf)

© Mit freundlicher Genehmigung der Münze Österreich AG