unbekannter Gast

10 Euro - Schloss Eggenberg (2002)#

Nennwert:10 EuroLegierung:Ag 925
Währung:EuroDurchmesser:32 mm
Ausgabetag:10.09.2002Außer Kurs seit:-
Feingewicht:16 gRand:glatt

10 Euro - Schloss Eggenberg (2002)
Künstlerische Gestaltung: Andreas I. Zanaschka

   
10 Euro - Schloss Eggenberg (2002)
Künstlerische Gestaltung: Thomas Pesendorfer

Wir blicken leicht schräg von oben auf die Front des dreigeschossigen Schlosses, für das unser Universum gewissermaßen Pate stand. So symbolisieren die vier Außentürme die vier Elemente. Die vielen Fenster und Räume sind Anlass für allegorische Zahlenspiele. Andreas Zanaschka hat die eindrucksvolle Fassade in großer Klarheit dargestellt. Neben dem zum Münzrand ragenden Mittelturm wird in der typischen Schrift der Serie der Name SCHLOSS EGGENBERG genannt. Im unteren Teil stehen unter den Worten REPUBLIK ÖSTERREICH der Nennwert 10 EURO und das Ausgabejahr 2002.

Johannes Kepler lehrte unter anderem in Graz und stand später im Dienst Wallensteins, mit dem der Erbauer des Schlosses befreundet war. Ausschlaggebend für seine Darstellung auf der Münze war jedoch vor allem der Bau des Schlosses nach Vorstellungen kosmischer Harmonie, die er und andere Denker vertraten. Das von Thomas Pesendorfer gestaltete Porträt zeigt den Gelehrten vor dem Modell des "Mysterium Cosmographicum". Dabei deutet er auf ein Blatt mit geometrischen Figuren. Oben verläuft halbrund die Schrift JOHANNES KEPLER 1571 - 1630.

Schloss Eggenberg (pdf)

© Mit freundlicher Genehmigung der Münze Österreich AG