unbekannter Gast

20 Euro - Kaiser-Ferdinands-Nordbahn (2007) #

Nennwert:20 EuroLegierung:Ag 900
Währung:EuroDurchmesser:34 mm
Ausgabetag:13.06.2007Außer Kurs seit:-
Feingewicht:18 gRand:gerippt

20 Euro - Kaiser-Ferdinands-Nordbahn (2007)
Künstlerische Gestaltung: Thomas Pesendorfer

   
20 Euro - Kaiser-Ferdinands-Nordbahn (2007)
Künstlerische Gestaltung: Helmut Andexlinger

Die Münze zeigt die Dampflokomotive "Austria" mit einem Teil des in den rechten Rand übergehenden Tenders. Die "Austria" war die erste in Österreich in Dienst gestellte Dampflokomotive und führte den Eröffnungszug von Floridsdorf nach Deutsch-Wagram. In den darüber liegenden Freiraum ist je ein Personen-Waggon der 1., der 2. und 3. Wagenklasse gestellt. Der Text "Republik Österreich" ist bogenförmig in die obere Hälfte der Münze gesetzt, der Wortlaut "Dampflokomotive Austria" und die Jahreszahl "1837" in waagrechter Form, dreizeilig, am unteren Münzrand zu lesen. Das Ausgabejahr 2007 befindet sich links etwas unterhalb der Münzmitte. Der Nennwert "20 Euro" ist zweizeilig angeordnet und füllt den Raum zwischen der Lokomotive und den darüber liegenden Waggons.

Nachdem im November 1837 bereits die ersten öffentlichen Fahrten auf der "Kaiser-Ferdinands-Nordbahn" stattgefunden hatten, verließ am 6. Jänner 1838 der erste fahrplanmäßige Personenzug mit 218 Passagieren den Wiener Nordbahnhof. Mit diesem Tag wurde die erste dampfbetriebene Eisenbahn Österreichs von Wien nach Deutsch- Wagram offiziell eröffnet. Die Darstellung zeigt die Fahrt des ersten offiziellen Personenzuges über die erste österreichische Eisenbahnbrücke, welche über die Donau führte. In der linken unteren Münzhälfte bejubeln Schaulustige das Ereignis. Im Hintergrund sieht man den Kahlenberg und Leopoldsberg sowie einen der Wiener Vororte.

Kaiser-Ferdinands-Nordbahn (pdf)

© Mit freundlicher Genehmigung der Münze Österreich AG