unbekannter Gast

10 Euro - Stift Klosterneuburg (2008) #

Nennwert:10 EuroLegierung:Ag 925
Währung:EuroDurchmesser:32 mm
Ausgabetag:16.04.2008Außer Kurs seit:-
Feingewicht:16 gRand:glatt

10 Euro - Stift Klosterneuburg (2008)
Künstlerische Gestaltung: Thomas Pesendorfer

   
10 Euro - Stift Klosterneuburg (2008)
Künstlerische Gestaltung: Thomas Pesendorfer

Die Wertseite zeigt das in die Donaulandschaft eingebettete Augustiner Chorherrenstift Klosterneuburg aus der Sicht vom Leopoldsberg. Auf den beiden Kuppeln der barocken Ostfassade sind die mächtigen Kronen, welche die Herrschaftstitel des Hauses Habsburg symbolisieren zu sehen. Die Kuppel am rechten Rand der Münze trägt den Österreichischen Erzherzogshut, jene über dem Marmorsaal, die Krone des Hl. Römischen Reiches. Hinter dem Kaisertrakt, auf der linken Seite der Münze, sind die Gebäude des Stiftsplatzes und die Basilika mit den beiden imposanten Türmen dargestellt. Der Klosteranlage vorgesetzt ist die St. Gertrudkirche. Weingärten und stilisiert dargestellte Weinreben im unteren Teil der Münze geben Hinweis auf die große Bedeutung des Weinbaus für das Stift Klosterneuburg. Der Nennwert "10 EURO" und der Text "REPUBLIK ÖSTERREICH" ist in waagrechter Form, vierzeilig, in der unteren Münzhälfte angeordnet und darunter das Ausgabejahr "2008" gesetzt. Der Wortlaut "STIFT KLOSTERNEUBURG" in waagrechter dreizeiliger Anordnung, ist im oberen Teil der Münze, etwas rechts der Mitte, zu lesen.

Auf der anderen Seite ist der Westflügel des Kreuzganges gegen Norden mit gotischem Kreuzrippengewölbe und Kreuzgangfenstern mit Maßwerk zu sehen. Auf der linken Seite der Münze ist, in ein einen Vierpass gestellt, der Hl. Leopold abgebildet. Dieses Motiv ist Teil eines Glasfensters und zeigt den Markgrafen als Klostergründer, in jeder Hand ein Kirchenmodell tragend. Als Umschrift im oberen Vierpassbogen sind die Worte "MARCHIO . FVNDA(T)OR . CLAVSTRI +" angebracht.

Stift Klosterneuburg (pdf)

© Mit freundlicher Genehmigung der Münze Österreich AG