unbekannter Gast

25 Euro - Faszination Licht (2008) #

Nennwert:25 EuroLegierung:Ag 900 / 6,5g Niob
Währung:EuroDurchmesser:34 mm
Ausgabetag:12.03.2008Außer Kurs seit:-
Feingewicht:9 gRand:glatt

25 Euro - Faszination Licht (2008)
Künstlerische Gestaltung: Herbert Wähner

   
25 Euro - Faszination Licht (2008)
Künstlerische Gestaltung: Herbert Wähner

Die Bimetallmünze weist eine in leuchtend grünem Farbton gehaltene Innenpille aus Niob und einen Ring aus Silber aus. Das Motiv der Wertseite der Münze ist ein Laternenanzünder bei der Wartung einer Gaslaterne, wie sie in Wien nach 1800 üblich war. Im Hintergrund sieht man das Wiener Rathaus. Eines jener Gebäude in Wien, das heute noch prachtvoll beleuchtet wird.

Auf der anderen Seite ist im Zentrum der Niobpille eine stilisierte Sonne dargestellt. Im Silberring sieht man den Ausschnitt eines Porträts von Carl Auer von Welsbach. Der österreichische Forscher entwickelte den "Glühstrumpf", ließ die erste brauchbare Metallfadenlampe patentieren und erfand den Zündstein. Von ihm ausgehend ist die Entwicklung des künstlichen Lichts dargestellt: Gas-Spar-Licht, Glühbirnen, Energiesparlampe, Neonlicht, Halogenlicht, LED-Chip und Leuchtdiode.

Faszination Licht (pdf)

© Mit freundlicher Genehmigung der Münze Österreich AG