unbekannter Gast

Epidot
Abb.: Epidot, Knappenwand, Untersulzbachtal, Salzburg, Naturhistorisches Museum Wien, Mineralogisch-Petrographische Abteilung
Alois Wurnitsch
Abb.: Alois Wurnitsch, Naturhistorisches Museum Wien, Mineralogisch-Petrographische Abteilung

Epidot#


Die weltberühmte Epidotfundstelle „Knappenwand“ Untersulzbach wurde 1865 vom Bergführer Alois Wurnitsch entdeckt und in der Zeit von 1977 bis 1992 vom Naturhistorischen Museum, im Zuge eines wissenschaftlichen Projektes, bearbeitet. Daher besitzt die Sammlung eine Reihe von historischen und aktuelleren Funden von außergewöhnlichen Epidotkristallen.

Weitere Informationen:




Literatur:
Seemann, R. et al. (1994): Mineral und Erz in den Hohen Tauern : eine Ausstellung des Naturhistorischen Museums Wien.- Naturhistorisches Museum Wien; 149 S., Ill. - ISBN 3-900275-48-3.

Naturhistorisches Museum Wien