unbekannter Gast

Ilsemannit#


Formel: Mo3O8•nH2O

Weitere Information: Mindat


Ilsemannit ist ein wasserhältiges Molibdänoxid, „Molibdänblau“. Dieses Hydrogel bildet erdige blaue bis dunkle Massen und ist in Wasser löslich.


Name: benannt nach dem Bergkommissar und Apotheker Johann Christoph Ilsemann (1727-1822). Er lehrte bereits 1775 an der Bergschule Clausthal „chymische Mineralogie“. TU-Clausthal

Typlokalität: Bad Bleiberg, Kärnten




Literatur zur Person:
Du Menil (1824): Einiges aus dem Leben des Bergkommissars Johann Christoph Ilsemann, Apothekers zu Clausthal.- Archiv der Pharmazie, Vol.7/3,p.225-236

Literatur zum Mineral:

Höfer, H. (1871): Studien aus Kärnten.- I. Rosthornit, einneuesfossiles Harz. II. Ilsemannit, ein natürliches Molibdänsalz.-Jb. Min.,566.
Meixner, H. (1950): Über Kärntner Mineralnamen.Elektronische Version