unbekannter Gast

Eine Auswahl sehenswerter Ausstellungen in den Bundesländern#

Beachten Sie auch:
--> Aktuelle Ausstellungen in Wien



BURGENLAND #

Schloss Esterhazy, Eisenstadt

Bis 30. Dezember 2016

Haydn explosiv. Musik aus revolutionären Zeiten#

Joseph Haydn (1732 - 1809) wirkte von 1761 bis 1803 als Hofmusiker, Kapellmeister und Komponist für das Haus Esterházy. Die Ausstellung in der Sala Terrena präsentiert den Komponisten, der zu seiner Zeit ein erstaunlicher Erneuerer war. Sie enthält historische Autographe, Notendrucke, Gemälde, Grafiken und Musikinstrumente sowie Arbeiten renommierter zeitgenössischer Künstler und Soundinstallationen. Die Ideale der europäischen Aufklärung und die Auswirkungen der französischen Revolution waren zu Haydns Zeit überall zu spüren. Als Erfinder des Streichquartetts und Erneuerer des Oratoriums beeinflusste Haydn die internationale Musikgeschichte.. Während seiner rund 40-jährigen Dienstzeit am Esterházy-Hof schrieb er zahlreiche Opern, Symphonien, Singspiele und Messen, er richtete Werke für den Spielbetrieb in Schloss Eszterház (Fertöd) ein und leitete als Kapellmeister mehr als 1000 Aufführungen.

Glanzlichter des Schlosses Esterházy #

Der prunkvolle Haydnsaal mit seiner hervorragenden Akustik ist einer der schönsten Konzertsäle der Welt und zählt zu den absoluten Highlights der Schlossbesichtigung. Die "Glanzlichter" sind noch nie zuvor gezeigte Kostbarkeiten aus den Sammlungen der Fürsten, wie Porzellan aus Frankenthal, Tafelsilber der Wiener Firma Würth oder eine Empire-Pendule mit zugehörigem Leuchterpaar.

Homepage



NIEDERÖSTERREICH#

Amethyst Welt Maissau

Bild 'Stein1'
Bild 'Stein2'

Bis 31. Dezember 2016

Secret Lights – Das Geheimnis leuchtender Steine #

Die Amethyst Welt Maissau zeigt 2016 die größte Mineralien-UV Schau Europas. Einzigartige Steine, beginnen unter UV-Licht spektakulär zu leuchten. Daneben vermittelt die Ausstellung Fakten zu den Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten von UV-Licht und befasst sich mit Fragen nach der Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit von Dingen und den Grenzen der visuellen Wahrnehmung. Von Bogi Fabian stammt ein künstlerisch gestalteter Ausstellungsraum, in dem die Leuchtkraft und Unendlichkeit des Universums erstrahlen.

Homepage



Augustiner-Chorherrenstift Klosterneuburg

Bis 31.Dezember 2016

Die Macht der Gier#

Der nach dem Stiftsgründer benannte „St. Leopold Friedenspreis“ zeichnet Kunstwerke aus, die sich kritisch mit humanen und gesellschaftspolitischen Themen auseinandersetzen. Er wendet sich an Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Malerei, Grafik, Skulptur und Fotografie. 2016 gab es 670 Einreichungen, von denen 24 das Finale erreichten. Sie sind nun in der Sala terrena Galerie ausgestellt.

VORSCHAU

Ausstellungskurator Wolfgang Christian Huber, LH Dr. Erwin Pröll, Generalabt Propst Bernhard Backovsky, Mag. Andreas Gahleitner, RGE Foto
Ausstellungskurator Wolfgang Christian Huber, LH Dr. Erwin Pröll, Generalabt Propst Bernhard Backovsky, Mag. Andreas Gahleitner, RGE Foto

4. März bis 15. November 2017

Kirche - Kloster - Kaiserin #

Für das Stift Klosterneuburg ist die 300. Wiederkehr des Geburtstages von Kaiserin Maria Theresia Anlass für die Jahresausstellung 2017. Sie wird in den Kaiserzimmern stattfinden und das Verhältnis der Monarchin zur Kirche thematisieren. Zur Barockzeit erreichte die kirchliche Repräsentation einen Höhepunkt. Liturgische Gerätschaften, Paramente und Reliquiare wurden großzügig vom Herrscherhaus gespendet. Die stiftliche Schatzkammer bewahrt Objekte mit direktem Bezug zur Kaiserin: Anlässlich der Erbhuldigung, 1740, verehrte sie Propst Ernest Perger eine Schmuckgarnitur, 1779 erhielt Propst Ambros Lorenz zwei Reliquienmonstranzen als Geschenk. Die "Maria-Theresien-Kasel" ist ein Prunkstück aus der Werkstätte der Englischen Fräulen in St. Pölten. Auch persönliche Objekte, wie ein Handschreiben betreffend den Erzherzoghut, eine Locke der Kaiserin, ein Glas und eine Blumenschere werden zu den Exponaten zählen.

Homepage



Forum Frohner, Krems

20. November 2016 bis 1. April 2017

Das Abenteuer Wirklichkeit#

Die Schau stellt zentrale Aspekte der Realismusdebatte anhand ausgesuchter plastischer Werke von Adolf Frohner, Oswald Stimm, Erwin Wurm und anderen Künstlern einander gegenüber und spürt damit dem Wandel im Zugang zum Realen nach.

Homepage



Karikaturmuseum Krems

Bild 'Auto'

Bis 15. Jänner 2017

Kult auf vier Rädern - Das Auto im Comic und in der Karikatur #

2016 feiert das Auto seinen 130.Geburtstag – 1886 erfand Carl Benz das moderne Automobil mit Verbrennungsmotor für die Serienproduktion – sein Siegeszug veränderte die Welt. Das Auto, Symbol für Freiheit und Wohlstand und damit verbundene Probleme, wie steigende Verkehrs- im Umweltbelastungen trübten aber auch das Bilder der Jahrhundertinnovation. Dennoch, Autofahren macht immer noch Spaß und fasziniert. Dementsprechend spielt das Auto in Karikatur und Comic eine große Rolle. Politische und gesellschaftliche Themen, Trends und Zukunftsvisionen lassen sich mit Hilfe des Automobils (wortwörtlich) besser transportieren. Politische Umbrüche und Geschehnisse aus der Zeitgeschichte sind mit dem symbolträchtigen Automobil verbunden.

Bis 20. November 2016

Gerhard Haderer: Think Big!#

Gerhard Haderer (geb. 1951) zählt zu den wichtigsten Karikaturisten des deutschsprachigen Raums. 2016 beweist er mit der bisher umfassendsten Schau im Karikaturmusem Krems, dass Satire weit über gezeichnete Cartoons und Kabarett hinausgeht.

Ab 27. November 2016

Rudi Klein: Die Vereinfachung einer nicht unkomplizierten Welt

#

Bis 16. Jänner 2017

Für immer Deix!#

Die Ausstellung zeigt eine neue Auswahl von rund 80 Zeichnungen, darunter Klassiker aus der Sammlung des Landes Niederösterreich sowie bisher zum Teil noch nie ausgestellte Arbeiten aus dem Privatbesitz des im Juli 2016 verstorbenen Künstlers: Erstmalig präsentiert wird die Installation Das Deix‘sche Aquarium sowie „Deix Blitzblätter“ - ein flüchtiges Spiel mit dem Kohlestift, ohne Vorbereitung oder Skizzen.

Homepage



Landesmuseum Niederösterreich, St.Pölten

Bild 'MuH'

Bis 12. Februar 2017

MuH - Mensch und Haustier#

Haustiere gehören zu den ältesten Kulturgütern des Menschen. Seit Jahrtausenden werden Tiere zur Erzeugung von Nahrungsmitteln und Rohstoffen, zur Verrichtung von Arbeiten genutzt. Aus kulturhistorischer Sicht stellt die „Erfindung“ der Haustierhaltung eine der bedeutendsten Vorgänge in der Menschheitsentwicklung dar, denn Viehhaltung und Pflanzenbau schufen die Voraussetzung für die Entwicklung der Zivilisation. Die Thematik der Ausstellung reicht von der vor- und frühgeschichtliche Haustierhaltung bis zur modernen Tierhaltung.

Homepage



MAMUZ Museumszentrum Mistelbach

Bis 27. November 2016

Stonehenge. Verborgene Landschaft#

Stonehenge ist das wohl berühmteste prähistorische Monument und auch jenes, zu dem die meisten Sagen und Legenden entstanden sind. In der Ausstellung „Stonehenge. Verborgene Landschaft“ sind Originalfunde zu sehen, die die Britischen Inseln bislang noch nie verlassen haben. Gigantische Steinmodelle in Originalgröße zum Anfassen und Originalsteine wie sie in der Kultanlage zu sehen sind, sowie digitale Animationen versetzen den Besucher in die mystische Welt unserer Vorfahren vor mehr als 4.000 Jahren.

Maßstabsgetreue, auf 3D-Laserscandaten basierende Rekonstruktionen des Steinkreises und seiner Umgebung lassen die Größe und Dimension dieses Kultmonuments erfahren, ohne dafür die Kultstätte selbst bereisen zu müssen. Aufwendige Visualisierungen vermitteln einen dreidimensionalen Eindruck der umgebenden Landschaft von Stonehenge, sodass Besucher neben einer Vorstellung des Steinkreises auch die faszinierenden Kultdenkmäler in der weitläufigen Umgebung vor Augen haben.

Die sehenswerte Ausstellung stellt ebenso einen vertiefenden Bezug zur Urgeschichte des Landes Niederösterreich her. Lange bevor in Stonehenge die ersten Steine aufgerichtet wurden, erschienen am Kontinent die ersten Monumentalbauten Mitteleuropas. Die imposanten Befunde dieser Kreisgrabenanlagen, die ihren Verbreitungsschwerpunkt besonders im Weinviertel haben, werden ebenso gezeigt wie die spannenden Originalexponate der sogenannten Glockenbecherkultur, die den Übergang von der Steinzeit zur Bronzezeit in Niederösterreich vor Augen führt.

In Zusammenarbeit mit renommierten Kooperationspartnern, Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland sowie Experten in Ausstellungsgestaltung und multimedialer Präsentation zeigt das MAMUZ die erste Ausstellung über Stonehenge überhaupt.

...
Museumszentrum Mistelbach
...
Originalgetreue Nachbildung
...
Quersteiin in Originalgröße
...
Großpanorama
...
Lebendiger Eindruck (deutsche und englische Erklärungen
...
Pflockdenkmäler (Rekonstruktion)
...
Spektakulöäre Funde

--> Text und Fotos dieses Beitrags: P. Diem



Stadtmuseum Klosterneuburg

Bis 1. Mai 2017

Objekte der Erinnerung #

Im November 2016 startete das Stadtmuseum Klosterneuburg den Aufruf "Objekte mit Geschichte gesucht". Gesucht wurden Gegenstände aller Art, die von Schicksalen, historischen Ereignissen, Festen, Katastrophen … berichten. Persönliche Kindheitserinnerungen, die eine vergangene Zeit widerspiegeln, treffen auf Historisches, Vereinsgeschichten, alte Fotos, Kulturelles und Museales. Ein besonderer Ausstellungsbereich ist der "Sammlung historischer Musikinstrumente" des Architekten Reinhold Gabriel gewidmet.

Homepage



Redaktion: hmw