unbekannter Gast

Österreichisches Museumsgütesiegel, © http://www.museumsguetesiegel.at

Büchsenmacher- und Jagdmuseum Ferlach #

9170 Ferlach / Kärnten, Sponheimerplatz 1

Die Stadt Ferlach erlangte über Jahrhunderte hinweg Weltruf als Erzeugungsstätte hochqualitativer Jagdwaffen. 1620 entstand das erste Handwerkssiegel der Ferlacher Büchsenmacherzunft. Nachdem zuerst Kriegswaffen produziert wurden, erfolgte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts die Umstellung auf Jagdwaffen. In das Jahr 1878 datiert die Gründung der „K. u. K Fachschule für Gewehrindustrie" - jetzt EUREGIO HTBLVA Ferlach. 2010 wurde das Büchsenmacherhandwerk als immaterielles Kulturerbe der UNESCO ausgezeichnet.

Nach der Kärntner Landesausstellung 1997 übernahm das Büchsenmacher- und Jagdmuseum einen Großteil der Ausstellungsstücke, um sie einem breiten Publikum nahe zu bringen. Die Jagd ist ein schier unerschöpfliches Thema. Das Büchsenmacher- und Jagdmuseum informiert über die Veränderung der Jagdarten, Innovationen der Büchsenmacherei, die Jagd in Malerei, Literatur, Alltagssprache und Musik.

Homepage

hmw