unbekannter Gast

Bestattungsmuseum#

1110 Wien, Zentralfriedhof, Halle 2 1110 Wien, Zentralfriedhof, Halle 2


An einem neuen Standort - auf dem zweitgrößten Friedhof Europas - und mit modernem Konzept ist das Bestattungsmuseum seit 13. Oktober 2014 wieder geöffnet. Auf 300 Quadratmetern zeigt es Friedhofskultur vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Zu sehen sind mehr als 250 Originalobjekte sowie Bildmaterial – vieles zum ersten Mal – aus den Archiven der Bestattung und Friedhöfe Wien - unter anderem ein originaler Fourgon (Kutsche für Leichentransport) aus der Zeit um 1900, Uniformen - von der üppigen Tracht nach dem Spanischen Hofzeremoniell bis zum schlichten Talar - Partezettel, ein Rettungswecker, ein Klappsarg aus der Zeit Joseph II. oder eine Rechnungsanweisung des kaiserlichen Hofs ausgestellt für die Überführung und Bestattung von Franz Ferdinand und seiner Gattin nach dem Attentat von Sarajewo. Dreizehn Monitore zeigen Videos, großteils noch nie gezeigtes Material, zu unterschiedlichen Themen wie Filmausschnitte vom Begräbnis Franz Josephs I. und den Trauerzug für Albert Baron Rothschild. Perspektivische Darstellungen, die aus Kulissenelementen, Lichtstimmungen und 3D-Videoeinblendungen entstehen, präsentieren die Pracht der Aufbahrungen in der High Society des 19. Jahrhunderts. Es besteht auch die Möglichkeit, sich per Audioguide durch die Stationen des Museum leiten zu lassen und die bei Begräbnissen beliebtesten Musikstücke zu hören.

Homepage