unbekannter Gast

Bezirksmuseum Hietzing#

1130 Wien, Am Platz 2 1130 Wien, Am Platz 2

Bild '13_Hietzing'

1952 fand die erste Ausstellung mit Sachspenden und Leihgaben von Bezirksbewohnern im Festsaal des Amtshauses Hietzing statt, wo das Museum bald mehrere Raume erhielt. Jetzt befindet es sich in einer revitalisierten und für seine Bedürfnisse adaptierten Schule samt Festsaal und Sonderausstellungsräumen. Neben Sammlungen zur Bezirksgeschichte findet man Exponate, die mit Künstlern in Verbindung stehen, wie Egon Schiele. Das kaiserliche Schönbrunn wird ebenso gewürdigt wie das Schlösschen von Erzherzog Maximilian im 1850 von ihm gegründeten Maxing, die Makart-Wohnkultur der Bürger, die Bauten der Werkbundsiedlung und die Häuser der Siedlerbewegung der Zwischenkriegszeit. Auch das religiöse Leben und die Vereine mit ihren Bräuchen sind Themen der Schausammlung. Zu den bemerkenswerten Objekten zählen die Schreibmaschine der Nobelpreisträgerin Bertha von Suttner und die Äthiopien-Sammlung des Hietzinger Afrika-Forschers Friedrich J. Biber.

hmw


Quelle: Andrea Hauer: Handbuch der Wiener Bezirksmuseen. Wien 1995

Bilder: Bezirkswappen: Hacking, St. Veit, Hietzing, Speising, Lainz