unbekannter Gast

Österreichisches Museumsgütesiegel, © http://www.museumsguetesiegel.at

Bilger-Breustedt-Haus#

4775 Taufkirchen an der Pram, Leoprechting 10 4775 Taufkirchen an der Pram


Das 1864 erbaute Holzhaus mit gemauertem Anbau aus der Jahrhundertwende war für das Künstlerpaar Margret Bilger (1904-1971) und Hans Joachim Breustedt (1901-1984) Lebens- und Wirkungsstätte. Die in Graz geborene Künstlerin studierte in Graz und Wien und lebte zeitweise in Taufkirchen an der Pram. Ab 1950 arbeitete sie in der Glaswerkstätte im Stift Schlierbach OÖ. Sie schuf ein einzigartiges umfangreiches Werk und stattete Kirchen in Österreich, Deutschland und USA mit Glasfenstern aus. Die 1950er- Jahre brachten ihr die größten Erfolge (Biennale von Venedig, 1952, Ausstellungen in New York, 1952 und 1956, 1954 wurde sie auf der Internationalen Ausstellung für christliche Kunst mit der goldenen Medaille für Kirchenfenster ausgezeichnet. 1953 heiratete Margret Bilger den vom Bauhaus kommenden Maler Hans Joachim Breustedt. Ihr gemeinsames Wohnhaus in Taufkirchen wurde vom 1998 gegründeten Verein Bilger-Haus renoviert und in seinem originalen Zustand belassen. Jährlich wechselnde Ausstellungen, Publikationen, Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ermöglichen eine anregende Kunstvermittlung.

hmw