unbekannter Gast

Freilichtmuseum Stehrerhof#

4872 Neukirchen/Vöckla, Oberhaid 8

Freilichtmuseum Stehrerhof, Foto: Museum

Die ldee zur Gründung eines Freilichtmuseums in Neukirchen an der Vöckla (Oberösterreich) geht auf das Jahr 1961 zurück. 1975 wurde zu diesem Zweck der Hausruckviertler Vierseithof der Familie Neudorfer im Ortsteil Haid, südlich des Ortskerns, angekauft und wieder in den Zustand um 1900 versetzt. Ein Troadkasten wurde transloziert und eine Hoarstube mit Bollenbühne rekonstruiert, ebenso ein Dörrhausl. 1978 erfolgte die Eröffnung des Freilichtmuseums Stehrerhof mit seinen Nebengebäuden. Zwei Jahre später kamen die Göpelhütte und ein freistehender Göpel dazu. lm Jahr 1985 wurde in einer translozierten ehemaligen Rinderversteigerungshalle das Dreschmaschinenmuseum eingerichtet. Hier sind Erntegeräte aus den einzelnen Bundesländern, die Entwicklung der Dreschmaschine vom handgetriebenen Stiftendrescher bis zu den Anfängen der modernen Ernte in den 1960er Jahren, Breitendrescher, Oldtimertraktoren und Erntegeräte zu sehen.

Freilichtmuseum Stehrerhof, Bollenbühne. Foto: Museum

Der Stehrerhof in Neukirchen repräsentiert die Mischform eines Hausruckhofes mit markanten Merkmalen eines Innviertler Vierseithofes, von denen manche bis ins 16. Jahrhundert zurückreichen. Die Möblierung entspricht der Zeit um 1900. Der Wohntrakt verfügt über eine Stube, eine Auszugsstube, eine gemeinsame Küche und Gewölbe im Erdgeschoß, eine hohe Stube, eine Schlafkammer für die alten Bauersleute und eine "Menschakammer" für die Mägde im Obergeschoß. lm Erdgeschoß gelangt man über Vorhaus und den Mittelgang in den Innenhof. Von dort aus sind die Schnapsbrennerei, ein kleiner Veranstaltungsraum und die Wagenhütte mit Werkstatt zugänglich. In der Wagenhütte befindet sich die funktionstüchtige Dreschmaschine mit der dazugehörigen Dampfmaschine. Die ehemaligen Stallungen wurden als Küche und Veranstaltungssaal für 100 Personen umgestaltet. lm angrenzenden Pferdestall sind Haflinger untergebracht.

Das Museum zeichnet sich durch ein reiches Veranstaltungsprogramm aus. Dazu zählen die mehrmals im Jahr stattfindenden Handwerkertage, Druschwochen, Weihnachts- und Ostermärkte, Volksmusik- und Mundartabende sowie Oldtimer- und Traktortreffen.

Homepage