unbekannter Gast

Österreichisches Museumsgütesiegel, © http://www.museumsguetesiegel.at

Haydn Haus#

7000 Eisenstadt, Joseph-Haydn-Gasse 19-21 7000 Eisenstadt, Joseph-Haydn-Gasse 19-21,


Das Haydn-Haus Eisenstadt ist das ehemalige Wohnhaus Komponisten. Joseph Haydn (1732-1809) erwarb das barocke Haus samt Garten 1766 als fürstlicher Kapellmeister am Esterházyschen Hof und bewohnte es 12 Jahre lang. Nach dem Zweiten Weltkrieg ging dieses mit den darin befindlichen Sammlungen in das Eigentum des Landes Burgenland über und wurde in den 1970er- Jahren zur Gedenkstätte umgestaltet. Sie zeigt das private Leben und Schaffen des Meisters. In den mit Möbeln aus seiner Zeit rekonstruierten Räumen, „Zimmer, Kuchl und Cammer“, kann man Haydns Leben kennenlernen. In zwei Räumen wurde die originale Streifenmalerei freigelegt.

Neben Originalportraits von Joseph Haydn, persönlichen Briefen, Noten und musikalischen Widmungen finden sich Raritäten wie der Anton Walter-Hammerflügel von 1780 sowie das Porträtmedaillon seiner Gattin Anna Aloysia und ein Brief seiner Geliebten an den vermutlich gemeinsamen Sohn. Musikalisch begegnet man Haydns Klaviermusik, seinen Streichquartetten und den großen Oratorien „Die Schöpfung“ und „Die Jahreszeiten“.

Homepage

hmw