unbekannter Gast

Österreichisches Museumsgütesiegel, © http://www.museumsguetesiegel.at

Heimatmuseum Achental#

6215 Achenkirch 29 6215 Achenkirch 29


1964 erwarb die Gemeinde Achenkirch den "Sixenhof" am Nordufer des Achensees . Wohn- und Wirtschaftsteil sind gemauert, das Obergeschoß ist in Holzblockbauweise errichtet. Bauern beim "Sixen" bzw. "Oberlend" hatten das Anwesen mit ca. 25 Rindern, einigen Pferden, Schweinen, Schafen, Hühnern, 11 ha Feld, 54 ha Wald, eigener Alm (Kögl), Bergmähdern und Weiderechten bewirtschaftet. Es bot einer fünf- bis zehnköpfigen Familie ausreichenden Unterhalt.

1987 eröffnete der 1984 gegründete Förderungsverein Achentaler Heimatmuseum das Museum im renovierten Haus. Es stellt in 21 Räumen die frühere Lebensart und Arbeitswelt der Region dar. Die Exponate umfassen Handwerk, Jagd und Fischerei, Feuerwehrwesen, Achenseeschifffahrt, Holzwirtschaft und Alltagsleben.

Homepage

hmw