unbekannter Gast

Österreichisches Museumsgütesiegel, © http://www.museumsguetesiegel.at

Universalmuseum Joanneum - Schloss Trautenfels#

8951 Trautenfels/Steiermark Nr. 1 8951 Trautenfels/Steiermark Nr. 1


Die dokumentierte Geschichte des Schlosses Trautenfels reicht bis in das Jahr 1261 zurück, als die damals landesfürstliche Burg in den Besitz des Erzbistums Salzburg kam. Ende des 13. Jahrhunderts in kriegerischen Auseinandersetzungen zerstört, entstand im 16. Jahrhundert an ihrer Stelle ein Schloss, das nach dem 2. Weltkrieg vom Steirischen Jugendherbergswerk erworben wurde und 1983 in den Besitz der öffentlichen Hand kam. Nachdem in den fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts der Aufbau eines Regionalmuseums für das steirische Ennstal und Salzkammergut erfolgte, befand sich diese Sammlung als "Landschaftsmuseum Trautenfels" 1983 bis 1992 im Schloss.
1998 wurde es in völlig neuer Form wieder eröffnet. Zu seinen Attraktionen zählen der Marmorsaal und ein Gewölberaum mit erst vor wenigen Jahren entdeckten Fresken aus dem 16. Jahrhundert. Zwölf Räume beschäftigen sich mit zentralen Themen aus der Natur- und Kulturgeschichte der Region: "Wald und Holz", "Zwischen Berg und Tal" (Naturraum Ennstal), "Schöne Dinge" (Volkskunst), "Vom wahren Glauben" (Reformation und Gegenreformation), "Das gesellige Leben", "Kleidung", "Arbeit und Brauch", " Schätze aus den Bergen" (Erz, Salz, Mineralien, historische Bergmannsgeräte), "Haus und Wohnen", "Leben auf der Alm", "Handarbeiten". Weiters kann man das Jagdzimmer des Schlossherrn und den Aussichtsturm besuchen.

--> Homepage

--> Trautenfels (AEIOU)

--> Schloss TrautenfelsEine Abteilung des Universalmuseums JoanneumKatharina KrennStainach-Pürgg2015

hmw