unbekannter Gast

Österreichisches Museumsgütesiegel, © http://www.museumsguetesiegel.at

Museum für Volkskultur#

9800 Spittal an der Drau/Kärnten, Schloss Porcia 9800 Spittal an der Drau, Schloss Porcia


Das Museum befindet sich in den beiden obersten Geschoßen des 1533-1597 errichteten Schlosses Porcia, das als schönster Renaissancebau nördlich der Alpen gilt. Seit 1951 ist es im Besitz der Stadtgemeinde Spittal. Das - seit 1991 so genannte - Museum für Volkskultur wurde 1958 als "Bezirksheimatmuseum Spittal an der Drau" gegründet. Seither entwickelte es sich - mit 20.000 Exponaten - zu einer der größten volkskundlichen Sammlungen Österreichs, deren Schwergewicht die Thematik "Leben und Arbeit des Bauern im alpinen Raum" darstellt. 1968 kam es zu einer Erweiterung um lokale Außenstellen mit Spezialsammlungen, 1993 zur Neugestaltung der Grundaufstellung. Sie beschäftigt sich mit der Region Oberkärnten und zeigt Objekte aus dem Leben der Bauern, Handwerker und Bergleute (u.a. Gold- und Arsenbergbau), Almwirtschaft, eine Mölltaler Stube und ein 200 m2 großes Reliefpanorama des Bundeslandes. Museumspädagogik wird im MUKI (für Kinder) seit langem groß geschrieben. Neben anderen Filmvorführungen entstand in Zusammenarbeit mit dem Nationalpark das 3D-Flugsimulationskino "Hohe Tauern". Zu den Außenstellen zählen die "Erlebniswelt Eisenbahn", die mit 300 m2 größte Modelleisenbahnanlage Österreichs, das Almwirtschaftsmuseum Zechneralm und die Arsenbergbau-Schauhütte im Pöllatal.

Homepage

hmw