unbekannter Gast

Naturmuseum Neuberg an der Mürz#

8692 Neuberg/Mürz/Steiermark, Hauptstraße 13 8692 Neuberg/Mürz, Hauptstraße 13

Naturmuseum Neuberg/Mürz
Naturmuseum Neuberg/Mürz
Naturmuseum Neuberg/Mürz
Naturmuseum Neuberg/Mürz

Das Naturmuseum wurde 1991 im ehemaligen Stift Neuberg eröffnet. Es entstand aus der Privatsammlung von Prof. Herbert Schliefsteiner. Der Sammler präsentiert seine Tierpräparate aus aller Welt in einer der Natur nachempfundenen Umgebung, um den Zusammenhang zwischen Tier und Umwelt zu illustrieren: Vom heimischen Steinadler aus dem Hochgebirge über seltene Waldbewohner wie den Uhu bis zu den Reihern und Schnepfenvögel an Fluss und See.

Aber auch die anderen Kontinente sind vertreten. Man sieht die Kanadagans aus dem Gebiet der großen Seen oder einen Baumstachler aus den weiten, nordamerikanischen Wäldern. Aus den Wüsten- und Steppengebieten kommen eine Prärieklapperschlange und die einzige giftige Echse, eine Gila-Krustenechse. Aus Südamerika stammen die Arapapageien, während unsere beliebtesten Käfigvögel, die Sittiche aus Australien und die Paradiesvögel aus Neuguinea lebten.

Schon in jungen Jahren zeigte Prof. Herbert Schliefsteiner großes Interesse an der Tier- und Pflanzenwelt unserer Heimat. Weil ihm das Zeichnen und Malen faszinierte, lag es nahe, dass er seine Motive vor allem aus der Natur schöpfte. Der Sammler und Künstler besuchte die Kunstgewerbeschule in Graz und entschied sich dann für den Bankberuf, blieb aber seinem Hobby ein Leben lang treu. Seine Landschafts-, Tier- und Pflanzenbilder sind in ihrer Präzision und Detailtreue unerreicht und fanden Aufnahme in zahlreichen Lehrbüchern. Das Austria-Forum verdankt Prof. Schliefsteiner die für Österreich einmaligen Wissenssammlungen Flora und Fauna.

Siehe Hinweis auf Sonderausstellung 2016 beim Beitrag über Neuberg an der Mürz und siehe Verzeichnis früherer Sonderausstellungen.


naturmuseum Neuberg/Mürz

--> Literatur:

Naturführer Österreich , Styria Verlag Graz
1981 nach mehrjähriger intensiver Zusammenarbeit mit dem Zoologen und Botaniker Prof. Dr. Höpflinger erschienen. Dieses umfangreiche Werk mit über 2000 Illustrationen erfaßt die Pflanzen- und Tierwelt der Alpenregion und des westpannonischen Raumes. Das unentbehrliche Nachschlagwerk für den Wanderer und jeden Naturfreund.

Tier- und Pflanzenaqarelle, Eigenverlag Schliefsteiner
"Wer mit Tieren und Pflanzen zu tun hat, wird erkennen, mit welch sicherem Blick diese Welt festgehalten wurde, wie gerne der Künstler unsere Mitgeschöpfe, von denen so manches bedroht ist, auf seine Art verewigt, seine künstlerischen Fähigkeiten in den Dienst der liebevollen, gekonnten Darstellung von Tieren und Pflanzen gestellt".
(Dr. Helmut Pechlaner)


Homepage
Redaktion: Hermann Maurer, Bilder: Mit freundlicher Genehmigung von Professor Schliefsteiner und Sohn.