unbekannter Gast

Oberösterreichische Landesmuseen#

Die - seit 2002 so genannten - Oberösterreichischen Landesmuseen gehen auf eine Initiative des Jahres 1833 zurück. Demnach war das damalige Francisco-Carolinum eines der ältesten Universalmuseen. Heute sind die Mitarbeiter im Sinne der klassischen Museumstätigkeiten „Sammeln, Bewahren, Forschen, Vermitteln“ in einem „Kulturkonzern mit vielen Standorten“ tätig.

Schau-Plätze:

  • Das Stammhaus der OÖ Landesmuseen ist das Francisco-Carolinum in der Linzer Museumstraße 14. Darin befinden sih das "Kubin-Kabinett", die weltweit größte Sammlung von Werken Alfred Kubins, die Landesgalerie Linz, Grafische Sammlung, Bibliothek, Direktion, Verwaltungs- und Serviceabteilungen.
  • Die Landesgalerie, das wissenschaftliche Fachinstitut des Landes OÖ für moderne und zeitgenössische Kunst ist im Stammhaus in der Museumstraße 14 situiert.
  • Das Schlossmuseum Linz erhielt 2009 den neuen Südtrakt, der an den historischen Schlossbau anknüpft.
  • Das Biologiezentrum Linz Dornach ist die größte naturkundliche Sammlung des Bundeslandes.

Weitere Standorte der OÖ Landesmuseen:

  • Anton-Bruckner Gedenkstätte im Geburtshaus des Komponisten, 4052 Ansfelden, Augustinerstraße 3
  • Außenstelle Welser Straße, 4060 Leonding, Welser Straße 20a
  • Freilichtmuseum Sumerauerhof: Sammlung bäuerlicher Möbel aus Oberösterreich, 4490 St. Florian, Samesleiten 15
  • Kubin-Haus, Zwickledt (Wohnhaus, 4783 Wernsein am Inn, Zwickledt Nr. 7
  • Mühlviertler Schlossmuseum: Regionalmuseum des Unteren Mühlviertels, 4240 Freistadt, Schlosshof 2
  • Photomuseum Bad Ischl, Fotosammlung Frank im Marmorschlössl, 4820 Bad Ischl, Jainzen 1
  • OÖ. Schiffahrtsmuseum, 4360 Grein, Greinburg 1
  • Stelzhamer-Gedenkstätte im Geburtshaus des Dichters, 4874 Pramet, Großpiesenham 26
  • Wehrkundliche Sammlung Schloss Ebelsberg: Militaria des 19. und 20. Jahrhunderts, 4030 Linz-Ebelsberg, Schlossweg 7


Homepage