unbekannter Gast

Reformationszeit#

Joachim Fridericus Fritzius: Venite exultemus#

Joachim Fridericus Fritzius: Venite exultemus

Joachim Fridericus Fritzius: Venite exultemus

Joachim Fridericus Fritzius (um 1550 in Brandenburg a.d. Havel - 1605 in der Steiermark?) zählt zu den Vertretern der Reformation. Leider ist sowohl über seine Jugend als auch über sein Schicksal nach der Gegenreformation nichts bekannt. Außer den beiden Motettendrucken der Grazer Offizin Widmannstetter (1588) sind keine Kompositionen von Fritzius erhalten. Diese sind zugleich die einzig sicheren Zeugnisse für ein protestantisches Musikschaffen in der Steiermark. Bemerkenswert an diesen Kompositionen ist jedoch, daß Fritzius den Druck sowohl dem protestantischen Adel als auch den steirischen Äbten widmete, also den Repräsentanten beider Konfessionen. Dazu kommen auch textliche Zugeständnisse an den Katholizismus. Der Protestant Fritzius hat hier wahrscheinlich weniger aus ökumenischen, als vielmehr aus ökonomischen Gründen eine Annäherung zwischen den Glaubensrichtungen zu finden versucht. (E. Stadler)

Qualität:

(232 kB, MP3) (1239 kB, WAV)

© Catkanei - Studio für Alte Musik, Graz. (Aufnahme: GM-Tonstudio-Musikverlag Dr. Werner Jauk, Ludwig-Benedek-Gasse 19, A-8054 Graz)