unbekannter Gast

Johann Stadlmayr Ave Maris stella - Musik-Lexikon - Kunst und Kultur

Barock/Frühbarock#

Johann Stadlmayr: Ave Maris stella#

Capella nova

Johann Stadlmayr (ca. 1570 Freising - 1648 Innsbruck) war Hofkapellmeister Erzherzog Maximilians von Tirol, der ihn sehr hoch schätzte. Nach dessen Tod wurde, dem damaligen Brauch entsprechend, seine Hofkapelle entlassen. Stadlmayr blieb zunächst in Innsbruck, obwohl er nur eine kleine Rente erhielt. Schließlich bewarb er sich als Kapellmeister an St. Stephan in Wien. Nun aber konnte ihn Erzherzog Leopold von Tirol, der Nachfolger Maximilians, durch ein hohes Gehaltes und Gnadengelder zum Bleiben bewegen. Ein Großteil der Werke Stadlmayrs erschien im Druck. Sie waren sämtliche für die Kirche bestimmt und sind durch den polyphonen Satz, zu dem sich erst spät einige homophone Elemente mischten, und eine sorgfältige Textbehandlung charakterisiert. Das Bild zeigt die Capella nova, von der das hier präsentierte Ave maris stella interpretiert wird. (E. Stadler)

Qualität:

(192 kB, MP3) (1018 kB, WAV)

© Ton: ORF Radio Österreich 1.

© Bild: Capella nova, Graz.