unbekannter Gast

Radauer, Irmfried - Komponisten - Musik-Lexikon - Kunst und Kultur

Gegenwart#

Irmfried Radauer: Akoasmen#

Irmfried Radauer

Geistige Komplexität lautet Irmfried Radauers (1928 Salzburg) Auswahlkriterium für verwendbare musikalische Phänome. Schon 1958 befaßte er sich als Pionier mit Elektronik. Radauer (Abbildung) baute Österreichs erstes Studio für elektroakustische Musik in Salzburg auf und emigrierte als 1. europäischer Komponist auf dem Gebiet der Computermusik in die USA. Als Assistent von B. Paumgartner mit der Tradition vertraut, vermochte er die Computermusik durch Klangerinnerungen zu individualisieren, das heißt, mit Hilfe transparenter Ordnungsprinzipien den - durch den Rundfunk an Musik ohne Musiker gewöhnten - Zuhörer durch das Musikstück zu leiten und neue Sound-Dimensionen zu erschließen. Akustische Überreizung weiß Radauer zu vermeiden, vgl. Hörbeispiel Akoasmen (1968). (M. Saary)

Qualität:

(251 kB, MP3) (1343 kB, WAV)

© Ton: Privatkopie.

© Bild: Irmfried Radauer.