unbekannter Gast

Vinzenz Fux Triosonate a-Moll - Musik-Lexikon - Kunst und Kultur

Barock/Frühbarock#

Vinzenz Fux: Triosonate a-Moll#

Maria am Gestade

Vinzenz Fux (ca. 1606 Weißkirchen/Stmk - 1659 Wien) war als Organist an Maria am Gestade in Wien (Bild) tätig, bevor er in die Kapelle der Kaiserinwitwe Eleonora wechselte. Fux komponierte vorwiegend Messen und Triosonaten (Tonbeispiel: Triosonate in a-Moll), von denen einige handschriftlich erhalten sind. Für deren Qualität spricht, daß sie später sogar zum Teil mit jenen seines Namensvetters Johann Joseph Fux, dem späteren Hofkapellmeister, der jedoch nicht mit ihm verwandt war, verwechselt werden konnten. Die Triosonate in a-Moll ist als Nr. 20 im Codex Rost (Paris) überliefert. (E. Stadler)

Qualität:

(225 kB, MP3) (1197 kB, WAV)

© Ton: Susanne Scholz, Graz (Barockvioline), Dario Luisi, Graz (Barockvioline), Konstanze Hubmann, Graz (Orgelpositiv), Klaus Hubmann, Graz (Dulzian). (Aufnahme: GM-Tonstudio-Musikverlag Dr. Werner Jauk, Ludwig-Benedek-Gasse 19, A-8054 Graz)

© Bild: Helmut Schubert, Papiermühlgasse 28, 8020 Graz.