unbekannter Gast

Kopfleiste


 

Hauers "tönende Stille"
#

In seinen Frühwerken präsentiert sich Hauer als Komponist, d.h. er arbeitet mit musikalischen Einfällen. Dieser Kompositionsvorgang wurde nach der Entdeckung der Zwölftonharmonik aufgegeben und durch Spielregeln ersetzt, die Hauer zum Zwölftonspiel gelangen ließen. Hauer war von der Idee durchdrungen, den Menschen weniger zu einem Kunsterlebnis als vielmehr zum Erleben einer "Intuition" zu führen. Dadurch würde er befähigt werden, "die ewige unveränderliche absolute Musik als Offenbarung der Weltordnung zu vernehmen". Das Erlebnis einer solcherart empfundenen Geistigkeit bezeichnete Hauer als "Intuition".

Hauers Weg zur "tönenden Stille"