unbekannter Gast

Haydn-Erinnerungstafel, Kohlmarkt#

Haydn-Erinnerungstafel, Kohlmarkt
Haydn-Erinnerungstafel, Kohlmarkt
© Fotoarchiv Schilder
Um 1750 war Haydn in einer schwierigen Lebensposition. Er lebte im Michaelerhaus am Kohlmarkt und reifte dort durch eifrige Studien kompositorisch heran. Es entstand seine erste Messe in F-Dur, sein erstes Bühnenwerk "Der krumme Teufel" 1751, sowie die ersten Streichquartette. Im 1. Stock dieses Hauses wohnte die Fürstin Maria Oktavia Esterházy, ohne dass Haydn damals hätte ahnen können, wie lebensbestimmend dieses Fürstenfamilie für ihn noch werden sollte. In diesem Hause wohnte auch der Librettist Pietro Metastasio, durch den Haydn den Kapellmeister und Gesangsmeister Nicola Antonio Porpora kennenlernte, und von ihm äußerst wertvollen Unterricht in Gesang, Komposition und der italienischen Sprache erhielt.