unbekannter Gast

Kopfleiste


Der Weg nach London

#

Am 15. Dezember 1790 verließ Haydn mit Johann Peter Salomon die Stadt Wien. Er stand im 59. Lebensjahr und war noch nie im Ausland gewesen. Die Frage, ob er die englische Sprache beherrsche, beantwortete er mit: "Meine Sprache versteht die ganze Welt". Auf dem Weg nach Calais hielt er sich in München auf, wo er mit Christian Cannabich, dem Kapellmeister des Kurfürsten Karl Theodor, zusammentraf. In Bonn, der Geburtsstadt Salomons, hörte er eine seiner eigenen Messen. Schon am 1. Jänner 1791 landete Haydn nach teilweiser stürmischer Überfahrt in Dover und erreichte kurze Zeit später in London.

Johann Christian Cannabich, geboren 1731 in Mannheim, gestorben am 20. Jänner 1798 in Frankfurt am Main, trat mit 13 Jahren in das Mannheimer Hoforchester ein, war Schüler von Johann Stamitz und Niccolò Jommelli in Rom. Nach seiner Rückkehr wurde er 1758 Konzertmeister des Mannheimer Orchesters. 1778 übersiedelte er als Direktor der Instrumentalmusik mit dem Hofe Karl Theodors nach München. Er schrieb 91 Symphonien und beteiligte als einer der ersten Komponisten alle Instrumente des Orchesters am thematischen Aufbau. Darin beeinflusste er W. A. Mozart.