unbekannter Gast

Kopfleiste

Die Fledermaus:
#

1. Akt
#

Johann Strauß (Sohn)

 Im Hause des Rentiers Gabriel von Eisenstein 
#

Das Stubenmädchen Adele hat von ihrer Schwester Ida, die beruflich eine Ballettänzerin ist, eine Einladung zu einem Ball im Palais des russischen Prinzen Orlowsky erhalten. Sie muss nun gegenüber ihrer Dienstgeberin Rosalinde, der Frau von Gabriel Eisenstein, nicht nur eine kranke Tante vortäuschen die sie am Abend zu pflegen hätte, sondern dazu auch noch ein schönes Kleid ihrer Herrin entführen. Dieser Ausgang wird schließlich gewährt.

Der Rentier Gabriel von Eisenstein wird durch seinen Freund, dem Notar Dr. Falke überredet, sich mit ihm beim Prinzen Orlowsky zu amüsieren, statt eine kleine Arreststrafe anzutreten, die ihm wegen einer Amtsehrenbeleidigung zugemessen wurde. Dr. Falke verfolgt damit seinen Plan, denn Eisenstein hat ihn einmal vor der ganzen Stadt blamiert, als er ihn  nach einem Maskenball betrunken und als Fledermaus verkleidet durch die Straßen nach Hause gehen ließ. Nun sieht Dr. Falke die Gelegenheit zur "Rache der Fledermaus" gekommen. Darum lädt er zum Schluss auch Eisenstein Gattin Rosalinde zum Ball ein. Auf der Straße vernimmt man die Tenorstimme Alfreds. Nach Eisensteins vermeintlichem Abgang in den Arrest taucht Alfred, der Verehrer Rosalindes aus früherer Zeit auf, der die Zeit der Abwesenheit von Eisenstein ausnützen möchte. Dieser - er will Rosalinde nicht bloßstellen - lässt sich  vom Gefängnisdirektor Frank an Eisensteins Stelle verhaften und in das Gefängnis bringen. Frank begibt sich nach dieser Amtshandlung zufrieden zum Ball bei Orlowsky.