unbekannter Gast

Kopfleiste

Die Fledermaus:
#

3. Akt
#

Johann Strauß (Sohn)

Gefängnis
#

Frosch, der Gerichtsdiener, hat in Abwesenheit seines Vorgesetzten mehr getrunken, als ihm zuträglich ist. Auch Frank kehrt nicht ganz nüchtern vom Ball zurück und möchte auf seinem Schreibtisch ein wenig ruhen. Doch im Gefängnis wird es lebendig, indem alle handelnden Personen nacheinander erscheinen. Zunächst Adele, die einen Förderer zur Ausbildung ihres Talents sucht, dann Eisenstein, der zu seinem Erstaunen erfährt, dass er schon eine Nacht im Gefängnis einsitzt. Als auch Rosalinde erscheint und gemeinsam mit dem verhafteten Alfred eine Unterredung mit einem Notar fordert, setzt Eisenstein sich verkleidet an die Stelle des Notars und kann so die Ereignisse der vergangenen Nacht erfragen und erkunden.  Eisenstein lässt sich überzeugen, dass dies ein Teil von Dr. Falkes Racheplan war. Alles endet gut, die "Rache der Fledermaus" gab zu diesem amüsanten Spiel Anlass und Schuld an allem war - der Champagner.