unbekannter Gast
Kopfleiste

Wie wurde Johann Strauß Operettenkomponist?

#

Am 17. März 1865 dirigierte Jacques Offenbach, Schöpfer der französischen Operette, im Theater a. d. Wien seine Operette "Die schöne Helena" mit der Sängerin Marie Geistinger in der Hauptrolle. Offenbach beherrschte den Wiener Operettenmarkt konkurrenzlos, machte jedoch Strauß gegenüber die Anmerkung, sich doch auf dem Gebiet der Operette zu versuchen. Wesentlich für die weitere Entwicklung einer Beschäftigung mit dem Genre der Operette war für Strauß eine Privatvorstellung im leeren Haus des Theater a. d. Wien, wo Melodien von Manuskripten von Strauß, von Henriette entwendet, von Arrangeuren instrumentiert und textiert, erklangen. Strauß fand an der solcherart veränderten Musik großen Gefallen - die Initiative seiner Frau brachte ihn auf den Weg zum später unsterblich werdenden Walzer- und Operettenkönig. Am 10. Oktober 1871 erklang im Theater a. d. Wien die erste Strauß-Operette:"Indigo und die 40 Räuber".