unbekannter Gast
Kopfleiste

Johann Strauß in Rußland

#

Im Auftrag der Direktion der Zarskoje-Selo-Eisenbahngesellschaft konzertierte Johann Strauß - manchmal ließ er sich auch durch seine Brüder Josef und Eduard vertreten - in den Jahren 1856 bis 1865 und im Jahre 1869 jeweils von Mai bis Oktober nahezu täglich mit einer Kapelle in Pawlowsk. Dieser Ort lag 30 km von der russischen Hauptstadt St. Petersburg entfernt und bildete den Endpunkt der ersten russischen Eisenbahnlinie, die von St. Petersburg hierher führte. Die Konzerte fanden in einem Pavillon, der "Vauxhall" genannt wurde und auch für Bälle geeignet war, in der Nähe des Bahnhofsgebäudes statt. Hier fanden zahlreiche Uraufführungen von Johann Strauß statt, so auch die "Pizzicato-Polka", die er gemeinsam mit seinem Bruder Joseph komponiert hatte.