unbekannter Gast

Den Molekülen auf der Spur: Forschungsdurchbruch an der JKU#

Bild 'Fig1-small'
Prof. Müllegger
Prof. Müllegger

Sie sind nervös und ständig auf der Flucht: Atome und Moleküle sind bekanntlich nicht nur extrem winzig, sondern auch kaum festzuhalten. Da sie ständig schwingen, ist ihre Messung nach wie vor eine der großen Herausforderung der angewandten Physik. Eine weltweit einzigartige Entwicklung der Abteilung Festkörperphysik der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz hat einen Forschungsdurchbruch geschafft. Dabei wurde eine neue Messmethode entwickelt. Das Ergebnis wurde nun in der Zeitschrift „Physical Review Letters“ veröffentlicht.