unbekannter Gast

Universität Wien: Fünf neue DekanInnen an der Spitze der Fakultäten#

Mit 1. Oktober 2014 beginnt die neue Funktionsperiode#

Uni Wien
Uni Wien

Die Universität Wien ist die größte Forschungs- und Lehreinrichtung Österreichs. Sie gliedert sich in 15 Fakultäten und vier Zentren. Geleitet werden Fakultäten und Zentren von den DekanInnen bzw. den ZentrumsleiterInnen. Am 1. Oktober beginnt deren neue Funktionsperiode, die zwei Jahre dauert und bis 30. September 2016 läuft. An fünf Fakultäten kommt es zu einem Wechsel an der Spitze.

Mit 187 Studien verfügt die Universität Wien über das umfangreichste Studienangebot in Österreich. Im Studienjahr 2014/15 sind rund 92.000 Studierende an der Universität Wien inskribiert. Garant für die Forschungs- und Lehrleistungen der Universität Wien sind 6.900 WissenschafterInnen innerhalb 15 Fakultäten und vier Zentren.

Die neuen DekanInnen und ZentrumsleiterInnen Die Funktionsperiode der neuen DekanInnen und Zentrumsleiter beginnt mit 1. Oktober 2014 und endet nach zwei Jahren, mit 30. September 2016.

An fünf Fakultäten stehen ab 1. Oktober 2014 neue DekanInnen an der Spitze:

  • Martin Rothgangel ist neuer Dekan der Evangelisch-Theologischen Fakultät (bisher: Christian Danz).
  • Paul Oberhammer folgt Heinz Mayer als Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät.
  • Ulrike Felt folgt Rudolf Richter als Dekanin der Fakultät für Sozialwissenschaften.
  • Robin Golser folgt Markus Arndt als Dekan der Fakultät für Physik.
  • Gerhard Herndl ist der neue Dekan der Fakultät für Lebenswissenschaften (bisher: Horst Seidler).