unbekannter Gast

EM 2016: Fußball-Prognosen aus dem Computer#

Eine Computersimulation der TU Wien liefert Prognosen für die Spiele der Fußball-Europameisterschaft: Österreich wird Gruppensieger, Deutschland kommt als Gruppenzweiter ins Achtelfinale. #

Gerhard 'Hardy' Hanappi
Gerhard "Hardy" Hanappi hat die wahrscheinlichsten Ergebnisse der EM2016-Gruppenphase vorausberechnet.

Gerhard "Hardy" Hanappi hat die wahrscheinlichsten Ergebnisse der EM2016-Gruppenphase vorausberechnet.

Fast alles im Leben lässt sich irgendwie in Zahlen fassen – sogar eine Fußball-Europameisterschaft. Prof. Hardy Hanappi, der Sohn des legendären österreichischen Nationalspielers Gerhard Hanappi, forscht am Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik der TU Wien an der Simulation komplexer Systeme. Er hat ein Computerprogramm entwickelt, das die wahrscheinlichsten Ergebnisse der EM-Spiele vorherberechnet. Die Prognose für die Gruppenphase ist fertig, Berechnungen zur KO-Phase werden noch folgen.

Bemerkenswerterweise wird nach den Computerberechnungen Österreich vor Portugal Gruppensieger, Deutschland qualifiziert sich als Gruppenzweiter fürs Achtelfinale. Fast alle großen Favoriten (Frankreich, Spanien, England, Portugal überstehen die Gruppenphase, bloß Italien scheitert.