unbekannter Gast

Jubelpaar. Die Verbindung Graz – China verstärkte die Karl-Franzens-Universität im April. #

Foto: © KK
Foto: © KK

Eine von Rektorin Christa Neuper angeführte Delegation kehrte mit einem Koffer voller Kooperationsverträge aus dem Land des Lächelns zurück. Partnerschaften mit den Unis in Nankai, Jiangsu und Peking werden intensiviert sowie das Angebot des Konfuzius-Instituts der Uni Graz erweitert. Vor allem aber wird die Forschungszusammenarbeit mit dem Guangxi Botanical Garden of Medical Plants in Nanning ausgebaut: In einem gemeinsamen Labor des größten Heilpflanzengartens der Welt steht den steirischen TCM-SpezialistInnen unter der Leitung von Rudolf Bauer Infrastruktur nach modernsten Standards zur Verfügung. Auch in puncto Artendichte können die WissenschafterInnen aus dem Vollen schöpfen. Zudem soll der Austausch vorangetrieben werden. Erfolgreiche Beispiele dafür gibt es bereits: Grazer Studierende besuchen regelmäßig die von Bauer organisierte Sino-Austrian Summerschool for Chinese Herbal Medicine in Nanning. 28 TeilnehmerInnen überreichte Rektorin Neuper bei ihrem Vor-Ort-Besuch die Zertifikate.