unbekannter Gast

MOOCs#

Graz wird von 22. bis 24. Februar 2016 zur internationalen e-learning-Drehscheibe#

MOOCs haben den Markt erobert
MOOCs haben den Markt erobert: Die Uni Graz und TU Graz veranstalten nun eine eigene Tagung.
Foto: FirmBee66/pixabay.com

Massive-Open-Online-Courses – MOOCs – sind aus der universitären Lehre nicht mehr wegzudenken. Wissbegierige aller Altersgruppen und Bildungsstufen profitieren vom Angebot dieser im Internet frei verfügbaren Online-Kurse. Österreichweit hat die Steiermark in Sachen MOOCS die Nase vorn: Die Karl-Franzens-Universität Graz und die TU Graz schwimmen mit ihrer Plattform iMOOX.at bereits seit Jahren im internationalen MOOC-Gewässer, gemeinsam mit US-Eliteuniversitäten wie Harvard oder Standford. Nun treffen sich im Rahmen der European MOOCs Stakeholder Summit (EMOOCs) vom 22. bis 24. Februar 2016 internationale ExpertInnen in Graz. Die EMOOCs wird gemeinsam organisiert von der Uni Graz und TU Graz. Zielsetzung der Tagung ist es, den didaktischen Mehrwert von MOOCs zu diskutieren und adäquate Anwendungsfälle für den effizienten und studierendenzentrierten Einsatz von MOOCs zu beschreiben.

Die rund 150 TeilnehmerInnen aus Europa, Japan, Jordanien, Chile, Guatemala und den USA treffen sich insgesamt zum vierten Mal, Graz ist der erste Austragungsort in Österreich. Die Tagung bietet Hochschullehrenden, WissenschafterInnen sowie Unternehmen eine Austauschplattform zur Diskussion aktueller Trends im Bereich der Massive Open Online Courses. Das Programm der englischsprachigen Tagung umfasst neben den beiden Keynotes, insgesamt 37 Fachvorträge, 5 Panel-Diskussionen und einige Workshops.